Lieferservice der Reichenbacher Werbeinitiative wird zu "WIRhelfen" ausgeweitet

„WIRhelfen“ – Gemeinsame Aktion der Gemeinde mit der Werbeinitiative Reichenbach sowie „SENIORita“ und der „S.O.N.N.E“

Die Idee, die Vorbereitung und der Start
Susann Berger, Obst und Gemüse Berger, hatte die Idee, den gemeinsamen Lieferservice von WIR-Mitgliedern aufzubauen. Bergers bieten Ihren Kunden bereits seit mehreren Jahren einen kostenfreien Lieferservice in Reichenbach und im Umkreis bis 5 km an. Susann Berger: "Schwere Zeiten übersteht man besser, wenn man sich zusammentut.“ So machte sie den Vorschlag, die bei anderen WIR-Mitgliedern bestellte Ware bei ihren Lieferungen mitzunehmen.
 
Von der Idee bis zum Start des Lieferservice gab es einige Fragen, die zuerst beantwortet werden mussten.
wer möchte seine Waren liefern lassen? Welche Waren eignen sich für einen Lieferservice?  Und wie läuft der Bestellvorgang ab? Diese und viele weitere Details waren zu klären.
 
Als die Vertreter der Werbeinitiative die Realisierung des Lieferservice in Zeiten der CoronaPandemie mit der Verwaltung diskutierten, sahen auch Bürgermeister und die Mitglieder des Krisenstabs die Chance eines gemeinsamen Miteinanders zu Gunsten der Menschen, die zur Vermeidung  der Ansteckungsgefahr jetzt nicht aus dem Haus gehen sollten „Der größte Schutz gilt derzeit den Personen, die zur Risikogruppe gehören so Bürgermeister Bernhard Richter, der vorschlug für den Lieferservice auch den Vollsortimenter  Edeka mit ins Boot zu holen.
  
Die Informationen zum WIR-Lieferservice sind seit 22. März online unter www.wir-ev.de – ein paar Stunden später ging bereits die erste Bestellung ein. Auf der Website der WIR www.wir-ev.de sind die am Lieferservice der WIR teilnehmenden Geschäfte und Dienstleister aufgelistet und es werden Bestelllisten der teilnehmenden Geschäfte zum Herunterladen bereitgestellt.
 
Schon in der Startphase ist das Angebot breit gefächert: Einmalkontaktlinsen und Pflegemittel, Drogerie- und Parfümerieprodukte, Obst und Gemüse aus der Region, Milchprodukte, Biohonig, Wein, Jeans und Sportswear, Backformen, Koch- und Backzubehör, um nur eine Auswahl der Produkte zu nennen.
 

Erweiterung zum Projekt WIRhelfen
 
Dank einer engen Zusammenarbeit zwischen der WIR, Gemeindeverwaltung, dem Sozialnetzwerk „S.O.N.N.E“  und dem Projekt „SENIORita“ der Baugenossenschaft wird der Lieferservice ab 30. März ausgeweitet. Auch auf dem Rathaus gibt es dann eine telefonische Bestellannahme und zwar für eine gewisse Grundversorgung von Produkten von Edeka, Bäckerei Zoller und Gemüse Berger. Alle anderen Bestellungen werden an die WIR weitervermittelt.
 
Diese Bestellungen werden im Rathaus jeweils montags und donnerstags von 9 bis 12 Uhr unter der Telefonnummer 07153-5005-54 oder auf der E-Mail-Adresse WIRhelfen@reichenbach-fils.de entgegengenommen.
 
Die Auslieferung der Ware erfolgt dann durch Ehrenamtliche jeweils einen Tag später am Dienstag und Freitag ab 10:00 Uhr. Die Bestellung bei der Gemeinde ist auf Rechnung oder mit Einzugsermächtigung möglich.
 
„In einer solch einmaligen Situation müssen wir alle zusammenhalten“ sagen Bürgermeister Bernhard Richter und der Präsident der Werbeinitiative Peter Staib unisono „damit können wir einerseits die Grundversorgung unserer Bürgerinnen und Bürger sichern und gleichzeitig auch unsere Einzelhändler unterstützen“.
 
WIRhelfen – gemeinsam in Reichenbach für Reichenbach.
 

     

Ihr Ansprechpartner

Hauptamt
Hauptstraße 7
73262 Reichenbach an der Fils