AG SPRACHE

Eine gelingende Integration der bei uns angekommenen Geflüchteten hängt ganz entscheidend am Spracherwerb. Deshalb unterstützen wir unsere Flüchtlinge in dieser Arbeitsgruppe nach Kräften dabei, möglichst schnell Deutsch zu lernen. In den ersten eineinhalb Jahren hatten wir dazu insgesamt sieben Sprachkurse eingerichtet, in denen von ehrenamtlichen Kursleiterinnen und Kursleitern auf unterschiedlichen Sprachniveaus unterrichtet wurde.

Inzwischen (Anfang 2018) besuchen die meisten unserer Flüchtlinge professionelle Deutschkurse. Deshalb konnten wir die Anzahl unserer Kurse reduzieren. Zugleich aber haben wir seit Sommer 2017 ein ergänzendes Unterstützungssystem aufgebaut: Wir bereiten zum Beispiel Geflüchtete auf Aufnahmetests für professionelle Sprachkurse vor. In gleicher Weise versuchen wir, den Lernerfolg durch Zusatzunterricht und Hausaufgabenbetreuung so abzusichern, dass Prüfungen bestanden werden. Denn nur eine entsprechende Sprachkompetenz ermöglicht auch den Start in eine Berufsausbildung. Außerdem haben wir einige "Sprachtandems" etabliert: Hierbei unterrichtet ein/e Sprachhelfer/in jeweils eine Einzelperson, entsprechend der individuellen Situation.

Wer gerne bei der Sprachförderung mitmachen möchte, ist herzlich willkommen – wir haben wirklichen Bedarf an weiteren Mitarbeitenden, gerade im Hinblick auf den Ausbau des Unterstützungssystems. Übrigens: Man muss kein Lehramtsstudium hinter sich haben, um in unserer Gruppe mitarbeiten zu können.

     

Sprecherinnen der FlüchtlingshilfeSigrid BayerBarbara Otto-TreutmannKontakt: 0160 7874017