Kultur unter der Rathauslinde: „Jazzmen“ begeistern das Publikum

Bange Blicke zum Himmel begleiteten die Verantwortlichen des Kulturbeirats am 21. Juli beim Aufbau für das diesjährige Event unter der Rathauslinde.

Ilona Novak und die Jazzmen bei der Kultur unter der Rathauslinde
Ilona Novak und die Jazzmen bei der Kultur unter der Rathauslinde

Optimistisch wurden dann aber trotzdem alle Stühle rund um das Reichenbacher Rathaus aufgebaut. Bereits zum 11. Mal konnten die Reichenbacher Bürgerinnen und Bürger das Open-Air-Konzert genießen. Viele von den Gästen besuchen regelmäßig die tolle und immer wieder abwechslungsreiche Veranstaltung am Sonntagvormittag. Dabei genießen viele auch die Musik in den umliegenden Cafés oder auf den öffentlichen Parkbänken.

Sichtlich Spaß hatten auch die 4 Musiker, deren Repertoire von „Summertime“ über „Route 66“ bis „You are the sunshine of my life“ reichte und das sehr gut bei den sachkundigen Zuhörern ankam. Eine besondere Note bekamen die Stücke, die sie gemeinsam mit der bezaubernden Sängerin Ilona Novak auf die Bühne brachten. Bernd Waldheim (Saxofon), Peter Appich (Klavier), Markus Dilger (Bass), Peter Rau (Schlagzeug) zeigten wie Ilona Novak ihr herausregendes musikalisches Können und genossen den Applaus der Gäste.

Die Mitglieder des Kulturbeirats Bettina Welsch und Erika Bärreiter gemeinsam mit ihren Partnern unterstützt von der Verwaltung und Bürgermeister Bernhard Richter schenkten den beliebten Rosé-Sekt sowie kaltes Bier und Erfrischungsgetränke aus. Viel zu schnell gingen die mehr als zwei Stunden Konzert vorbei – auch ein kurzer Regenschauer konnte das Konzerterlebnis der Besucher nicht schmälern. Einen kostenlosen Hörgenuss, der Dank der Unterstützung der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen und der wieder sehr großzügigen Spenden der Gäste finanzierbar bleibt. Der Kulturbeirat sagt allen für die Unterstützung Dank und verspricht für 2020 die nächste Auflage der Kultur unter der Rathauslinde.

     

Ihr Ansprechpartner

Hauptamt
Hauptstraße 7
73262 Reichenbach an der Fils