Gemeinderat beschließt Kindergartenbedarfsplanung 2021/22

Gerade in Corona-Zeiten haben viele Eltern die Verlässlichkeit der Betreuung in den kommunalen und kirchlichen Kindergärten noch mehr zu schätzen gelernt, dann nämlich, als aufgrund von behördlichen Anordnungen vorgegeben wurde, dass die Einrichtungen quasi von einem auf den anderen Tag geschlossen bleiben müssen, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen.

Den Natur-und Waldkindergarten gibt es seit Oktober 2020
Seit fast einem Jahr besteht der Natur- und Waldkindergarten in Reichenbach - daneben wurden auch im Kindergarten Karlstraße zusätzliche Plätze geschaffen

Zwar konnten doch viele Eltern die Notbetreuung nutzen, aber in der ersten Welle hatten viele mit dem Wegfall der gesicherten Betreuung zu kämpfen.

Zwischenzeitlich hat sich die Situation in den Einrichtungen unter Pandemie-Bedingungen eingependelt. Viele pädagogische Fachkräfte sind bereits geimpft und die meisten Kinder werden zweimal in der Woche - entweder in der Einrichtung - oder zuhause von den Eltern getestet.

Ob die Betreuung nach den Sommerferien aufgrund der vielen Urlaubsrückkehrer so gesichert angeboten werden kann, wird sich zeigen. Hier bleibt an die Vernunft aller Eltern zu appellieren und die Quarantänebeschränkungen aufgrund der Rechtsgrundlage im Hinblick auf die Einreise nach Deutschland einzuhalten und ggf. ihr Kind auch entsprechend daheim zu behalten.

Im Rahmen der aktuellen Bedarfsplanung hat sich die Verwaltung mit der Entwicklung der Bevölkerungszahlen auseinandergesetzt und dabei auch die Entwicklung größerer Bauvorhaben mit einbezogen. Nach wie vor ist mit steigenden Einwohnerzahlen und daher auch einem steigenden Bedarf an Betreuungsplätzen zu rechnen. Auch die Verschiebung des Einschulungstermins zurück auf Ende Juni sorgt für einen verlängerten Aufenthalt der Kinder in den Einrichtungen.

Bürgermeister Bernhard Richter verwies in der öffentlichen Sitzung des Gemeinderates darauf, dass die Verwaltung im letzten Jahr zusätzliche Plätze mit der Eröffnung des Natur- und Waldkindergartens (20) und des Kindergartens in der Karlstraße (22) bereits 42 Plätze neu geschaffen hat.

Damit auch weiterhin genügend Plätze zur Verfügung stehen, wurde beschlossen, eine weitere Gruppe im Kindergarten Karlstraße zu beauftragen. Dort wird Anfang September mit einer altersgemischten Gruppe von 1 bis 6 Jahren die 18. Gruppe in Reichenbach eröffnet. Passend dazu wurde zwischenzeitlich auch der großzügige Außenbereich dort fertiggestellt.

Bevor es auch im Bereich des Schulzentrums zur Planung eines neuen Kinderhauses kommt, soll ein externes Büro eingeschaltet werden, das die Verwaltung bei der künftigen Bedarfsplanung unterstützt.

     

Ihr Ansprechpartner

Hauptamt
Hauptstraße 7
73262 Reichenbach an der Fils