Großalarm in Reichenbach: Atemwegsreizungen bei Schüler und Lehrer der Realschule

Große Aufregung im Reichenbacher Schulzentrum am 7. Juli: Aktuelle Informationen des Polizeipräsidiums Reutlingen

Atemwegsbeschwerden von Schülern und Lehrern haben am Mittwochvormittag zu einem Großeinsatz der Rettungskräfte an einer Schule in der Schulstraße geführt. Kurz nach elf Uhr hatten plötzlich mehrere Schüler aus zwei Klassen und auch Lehrer über Reizungen der Atemwege geklagt. Die Schule wurde daraufhin geräumt, Polizei und Rettungsdienst alarmiert. Die Feuerwehr, die mit 14 Fahrzeugen und 46 Feuerwehrleuten einschließlich einem Gefahrgut- und einem Messzug vor Ort war, führte sofort umfangreiche Messungen im Gebäude durch. Diese verliefen ohne Ergebnis, insbesondere ergaben sich keine Hinweise auf irgendwelche gesundheitsschädliche Substanzen. 17 Schüler wurden vor Ort vom Rettungsdienst, der mit 21 Fahrzeugen und 41 Einsatzkräften im Einsatz war, untersucht und vorsorglich zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Alle konnten zwischenzeitlich wieder nach Hause entlassen werden. Was die Atemwegsreizungen ausgelöst haben könnte, ist Gegenstand der derzeit andauernden Ermittlungen des Polizeipostens Reichenbach.

     

Ihr Ansprechpartner

Hauptamt
Hauptstraße 7
73262 Reichenbach an der Fils