Freibad im Grünen: Öffnungszeiten für den allgemeinen Badebetrieb werden erweitert

Nachdem der Badebetrieb im Reichenbacher Freibad  schon einige Wochen läuft, kann ein erstes Resümee gezogen werden. Mittlerweile haben fast 7.000 Besucher ein Ticket für einen Eintritt gebucht. Deutlich mehr Tickets werden in der Nachmittagsschicht gebucht. Hier war auch schon zweimal das Kontingent von 630 Eintritten ausgebucht. Insgesamt sind die Freibadbesucher froh, dass die Gemeinde trotz der schwierigen Rahmenbedingungen das Freibad geöffnet hat. Die Badegäste halten sich bis auf wenige Ausnahmen an die Regelungen zur Corona-Pandemie, so dass auch die Schwimmmeister bisher ein sehr positives Fazit ziehen. Der Gemeinderat hat am letzten Dienstag eine Verlängerung der Schichtzeiten beschlossen. Dabei werden die Eintrittsgebühren nicht verändert.


Die neuen Schichtzeiten sind:

Vormittag 8.30 – 13.00 Uhr und Nachmittag/Abend 14.30 – 19.30 Uhr

In der Freibadsaison 2020 gibt es ausschließlich Online-Tickets. Der Eintrittspreis beträgt 3,00 € bzw. ermäßigt 1,50 € (keine Familienkarten). Die Karten sind über die Homepage der Gemeinde Reichenbach an der Fils www.reichenbach-fils.de zu buchen oder Sie nutzen den entsprechenden QR-Code. Für jede Schicht gibt es max. 630 Eintritte, die max. zwei Tage im Voraus gebucht werden können. Eine Bezahlung schließt den Kauf ab und man kann sich die Karte ausdrucken oder auf das Handy laden. An der Freibadkasse wird dann nur noch die Karte abgescannt. Somit wird eine Warteschlange vermieden, da die persönlichen Daten nicht mehr beim Eintritt erhoben werden müssen, da sie schon bei der Buchung erfasst werden. Die Daten werden entsprechend der Datenschutzgrundverordnung gespeichert und nach vier Wochen gelöscht. Nach wie vor besteht auch in Freibädern die entsprechende Abstandsverpflichtung und Hygieneregeln, wie z.B. Handdesinfektion, Tragen der Mund-Nasen-Maske. Ferner ist eine Registrierung der Badegäste vorgeschrieben. Auch die Anzahl der Schwimmer im Schwimmerbereich und der Nichtschwimmer im Nichtschwimmerbereich ist begrenzt. Die Beckenaufsicht muss dies strengstens überwachen. Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn Sie einmal beim Einstieg in das Becken etwas warten müssen, wenn die max. Nutzerzahl erreicht ist.

Trotz der beschriebenen Einschränkungen freuen sich die Freibadcrew und die Fam. Wolf auf möglichst viele Badegäste.
Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass sommerliche Temperaturen ein angenehmes Freibadvergnügen zulassen und die Solarkollektoren das Beckenwasser auf angenehme Wassertemperaturen erwärmen können, so dass sich auch unter den Einschränkungen ein angenehmes Badevergnügen einstellt.
 

     

Ihr Ansprechpartner

Hauptamt
Hauptstraße 7
73262 Reichenbach an der Fils