Kindergartenanmeldung

In Zeiten der Coronapandemie steht die liebgewonnene Betreuung in den Kitas und Kindergärten leider nicht mehr ganz so verlässlich zu Verfügung wie Eltern das in der Vergangenheit gewohnt waren. Derzeit hoffen alle Beteiligten, dass in den Einrichtungen wieder Normalität einkehrt und das Schreckgespenst der Virusansteckung verschwindet.

Dazu gehören auch die Aufnahmen neuer Kinder, die leider derzeit nicht wie vorgesehen möglich sind.

Unabhängig davon sollten trotzdem alle Eltern, ihre Kinder für eine Aufnahme im laufenden Jahr anmelden und zwar bis spätestens 28. Februar 2021.
Angemeldet werden sollten insbesondere Kinder, die bis zum 31. Dezember 2018 geboren sind bzw. jüngere Kinder, für die ebenfalls ein Platz in einer Einrichtung im kommenden Kindergartenjahr benötigt wird.

Die Kinder müssen direkt im Rathaus schriftlich angemeldet werden.
Bereits erfolgte Anmeldungen brauchen jedoch nicht wiederholt zu werden.

Aber auch Eltern, deren Kind nach dem 31. Dezember 2018 geboren ist, können bereits jetzt ihr Kind für den Kindergarten anmelden. Dies ist insbesondere für die weitere Planung wichtig oder wenn sie an einer Betreuung ihres Kindes schon vor dem dritten Lebensjahr interessiert sind. Die Verwaltung verweist darauf, dass die Anmeldung spätestens 6 Monate vor Inanspruchnahme der Betreuung die Kinder gemacht werden muss.

Neue Einrichtung in der Karlstraße
Eine neue Kindergartengruppe für Kinder von 2 bis 6 Jahren wird im Bereich des Kopp´schen Garten - gegenüber der Brühlhalle (Ecke Karl-/Christofstraße) - geschaffen. Die Betreuungszeit wird voraussichtlich 7:30 bis 14:00 Uhr sein.
 

Betreuung unter dreijähriger Kinder
Kinderkrippe
In der Kinderkrippe Schulstraße stehen 20 Plätze für 1- bis 3-jährige Kinder zur Verfügung. Derzeit ist die Einrichtung von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr (Freitag bis 13:30 Uhr) geöffnet.

Altersgemischte Gruppen
Zusätzlich gibt es in vier Kindergärten (Oskar-Voltz-, Clärchen-Seyfert-, Steinäcker- und Michaelis-Kindergarten) die Möglichkeit, auch bereits 2-jährige Kinder in altersgemischten Gruppen zwischen 2 und 6 Jahren aufzunehmen - sofern die Plätze nicht für die 3-Jährigen benötigt werden. Auch der neue Kindergarten bietet diese Möglichkeit.

Diese Angebote sowie die Kinderkrippe richten sich hauptsächlich an Kinder von berufstätigen Eltern-(teilen) oder Eltern, die in einer Ausbildungs- oder Weiterbildungsmaßnahme oder an einem Projekt zur Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt teilnehmen.

Mini-Kindi
Im Mini-Kindi stehen für unter 3-jährige Kinder 10 Plätze zur Verfügung. Angemeldet werden können dort Kinder, die bei der Aufnahme zwischen 2 und 2,5 Jahre alt sind.

In allen anderen Kindergärten besteht die Möglichkeit, Kinder ab 2 Jahren und 9 Monaten aufzunehmen. Für die unter dreijährigen Kinder müssen bis zum Erreichen des 3. Lebensjahres erhöhte Gebühren in Form des 1,5-fachen Satzes des Kindergartenbeitrages bezahlt werden. Dies gilt nicht für den Mini-Kindi, der aufgrund seiner Betreuungszeit von 10 Stunden wöchentlich über eigene Gebührensätze verfügt.

Verlängerte Öffnungszeiten
Sowohl im Steinäcker- als auch im Michaelis-Kindergarten stehen jeweils Kindergartengruppen mit verlängerten Öffnungszeiten von 7.30 Uhr – 13.30 Uhr zur Verfügung, im Oskar-Voltz- sowie Clärchen-Seyfert-Kindergarten wird dieses Zeitmodell von 7.00 Uhr – 13.00 Uhr angeboten.

Waldkindergarten/ Wald- und Naturkindergarten

Die beiden Gruppen bieten jeweils für maximal 20 Kinder Platz, die sich am liebsten draußen aufhalten. Die Öffnungszeiten sind hier von 7.45 Uhr bis 13.00 Uhr (Waldkindergarten) bzw 8.00 Uhr bis 13.15 Uhr.

Ganztagesbetreuung im Kinderhaus Kunterbunt, in der Robert-Schöttle-Kindertagesstätte, dem Steinäcker-Kindergarten und im Michaelis-Kindergarten

Im Kinderhaus Kunterbunt sowie in der Robert-Schöttle-Kindertagesstätte wird Ganztagesbetreuung angeboten. Dort werden 3- bis 6-jährige Kinder von Montag bis Donnerstag von 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr und freitags bis 13.00 Uhr bzw. bis 13:30 Uhr (Robert-Schöttle-Kita) betreut. Dieses Angebot richtet sich ebenfalls an Kinder von berufstätigen Eltern.

Auch im Steinäcker-Kindergarten wird Ganztagesbetreuung angeboten.

Eltern können jeweils die Ganztagesbetreuung auch nur für einzelne Wochentage buchen – es müssen jedoch mindestens 2 Tage gebucht werden.

Der katholische Michaelis-Kindergarten ist ebenfalls auf Ganztagesbetreuung vorbereitet. Das Zeitmodell dort bietet eine tägliche Betreuung von 7:15 bis 15:15 Uhr – dies kann sich jedoch noch ändern.

Für Fragen steht Ihnen im Rathaus
Sabine Weidenbacher-Richter, Telefon 5005-35, E-Mail: weidenbacher-richter@reichenbach-fils.de, gerne zur Verfügung.

Eltern finden auf der Reichenbacher Homepage ein  Anmeldeformular. Auch eine Auflistung der unterschiedlichen Gebühren ist dort zu finden.

     

Ihr Ansprechpartner

Hauptamt
Hauptstraße 7
73262 Reichenbach an der Fils