Schöffenwahl 2018

Im Jahr 2018 werden wieder die (Jugend-) Schöffinnen und Schöffen für das Jahr 2019 – 2014 gewählt."Schöffen" oder "Schöffinnen" sind ehrenamtliche Richterinnen und Richter. Dies sind Bürgerinnen oder Bürger, die als gleichberechtigte Richterinnen und Richter am Strafverfahren teilnehmen

Schöffinnen und Schöffen sollen Erfahrungen, Kenntnisse und Wertungen aus ihrem täglichen Leben in die Verhandlungen und Beratungen einbringen. Damit ergänzen Sie die juristische Sichtweise der Berufsrichterinnen und Berufsrichter. Sie sind, wie diese, nur dem Gesetz unterworfen. Sie haben in der mündlichen Verhandlung und in der Urteilsfindung auch die gleichen Rechte und die gleiche Verantwortung. Sie sind bei der Rechtsfindung weisungsfrei und zu absoluter Neutralität verpflichtet.

Nur Deutsche können Schöffinnen oder Schöffen sein. Das Mindestalter beträgt 25, das Höchstalter 69 Jahre (bei Beginn der Amtsperiode). Ausgeschlossen vom Schöffenamt ist, wer infolge Richterspruchs
·         die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter nicht besitzt oder
·         in ein Verfahren verstrickt ist, das den Verlust dieser Fähigkeit zur Folge haben kann oder
wegen einer vorsätzlichen Tat zu einer Freiheitsstrafe von mehr als sechs Monaten verurteilt ist

.Je nach Berufsgruppe, bisheriger Schöffentätigkeit oder aus Altersgründen kann das Schöffenamt auch abgelehnt werden.

Für die Schöffentätigkeit wird eine Entschädigung ausbezahlt.

Wenn Sie Interesse an der Schöffentätigkeit haben, können Sie sich über die Seiten des Justizministeriums informieren. Dort kann man auch einen Leitfaden für Schöffen herunterladen.

Bewerbungsbögen gibt es bei der Gemeinde Reichenbach an der Fils. Ordnungsamt - Heike Eberlein, Zimmer 13 und auf der Homepage der Gemeinde.

Bewerbungen als  Jugendschöffen und Jugendschöffinnen richten Sie bitte direkt an das Landratsamt Esslingen, Pulverwiesen 11, 73726 Esslingen am Neckar.

     

Ihr Ansprechpartner

Hauptamt
Hauptamt
Hauptstraße 7
73262 Reichenbach an der Fils