Quarantäneinformationen

Allgemeines zur Quarantäne und EinreiseVerordnung

Einreiseverordnung des Bundes

Bis 30. September gilt die Einreiseverordnung des Bundes, die bestimmte Nachweis- aber auch Quarantänepflichten enthält.

Zwar entfallen nach der neuen Verordnung, die seit 1.8. gültig ist die „einfachen“ Risikogebiete, aber es gibt immer mehr Hochrisiko- oder Virusvariantengebiete.
Dies bedeutet eine Quarantäne, oftmals auch für geimpfte Personen.

Personen, die mit dem Flugzeug einreisen, müssen grundsätzlich – unabhängig davon, ob sie sich in einem Hochrisikogebiet aufgehalten haben, vor dem Abflug dem Beförderer ein negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder einen Genesenennachweis vorlegen.

Nach Aufenthalt in einem Virusvariantengebiet ist immer ein PCR- oder Antigentest erforderlich.

Folgende Nachweis- und Quarantänepflichten gelten derzeit für die unterschiedlich eingestuften Gebiete:

Anmeldepflicht: Alle Einreisenden aus Hochrisikogebieten bzw. Virusvariantengebieten sind verpflichtet die digitale Einreiseanmeldung auszufüllen und die erhaltene Bestätigung bei Einreise mit sich zu führen. Die Bestätigung wird durch den Beförderer und gegebenenfalls zusätzlich durch die Bundespolizei im Rahmen grenzpolizeilicher Aufgabenwahrnehmung kontrolliert.

Nachweispflicht: Reisende nach Voraufenthalt in einem Hochinzidenz- oder Virusvariantengebiet müssen grundsätzlich bereits bei Einreise einen negativen Testnachweis mit sich führen. Bei Voraufenthalten in einem Hochinzidenzgebiet ist auch die Vorlage eines Impf- oder Genesenennachweises möglich. Die Nachweise müssen über das Einreiseportal hochgeladen werden.

Quarantänepflicht:
Die grundsätzliche Quarantänezeit nach Voraufenthalt in einem Hochinzidenzgebiet beträgt 10 Tage und nach Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet 14 Tage.

Beendigung der Quarantäne:
Einreise aus Hochinzidenzgebiet: Nach Voraufenthalt in Hochinzidenzgebieten kann eine Testung frühestens fünf Tage nach Einreise vorgenommen werden. Hat man einen Impf- oder Genesenennachweis erfolgt keine Quarantäne.

Einreise aus Virusvariantengebiet: Nach Aufenthalt in Virusvariantengebieten dauert die Quarantäne 14 Tage. Hier gibt es keine Befreiung durch Impf- oder Genesenennachweis.

Über die geltenden Ausnahmen von der Anmelde-, Nachweis- und Quarantänepflicht sowie vom Beförderungsverbot können Sie sich auf der Internetseite des Bundesministeriums für Gesundheit informieren.

Das in diesem Reichenbacher Anzeiger veröffentlichte Merkblatt fasst die Vorschriften nochmals zusammen.

Die Einstufung in Risikogebiete ist auf der Seite des RKI immer tagesaktuell einzusehen unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

  • Sie benötigen weitere Informationen? Schauen Sie bei den FAQ des Landes.
     

Weitergehende Informationen auf Bundes-, Landes- und Kreisebene