750-Jahr-Feier: Pralinen und Brot

Bei der Auftaktveranstaltung am 23. Februar wurden zur 750-Jahr-Feier erstmals auch die Fan-Artikel zur 750-Jahr-Feier vorgestellt.Als großer Renner erwiesen sich sowohl die Pralinen mit dem PlayDay- und Reichenbach-Logo von Ulrike und Ulrich Eberle wie auch das „Reichenbächerle“, ein 4-UrKornbrot der Bäckerei Hans Köder.

Neben dem 4-Urkornbrot "Reichenbächerle" der Bäckerei Köder werden auch 750-Jahr-Pralinen angeboten

Bürgermeister Bernhard Richter und Hauptamtsleiter Siegfried Häußermann sowie der Leiter des Kreativteams Thomas Rattay schauten in der vergangenen Woche in der Backstube von Hans Köder vorbei und testeten das nach Langzeitkühlung hergestellte UrKornbrot aus Dinkel, Emmer, Einkorn und Waldstaudenroggen.

Nicht nur Hans Köder als Bäcker, sondern auch die drei Gäste zeigten sich begeistert von dem tollen Aroma des Brotes und der knusprigen Kruste.

Hans Köder hatte die ersten dreißig Stück dem Festteam gespendet, und von dem Verkaufspreis von 3,50 Euro für das 600 Gramm schwere Reichenbächerle kommen jeweils 30 Cent dem Festetat zugute.

Bei Café Eberle zeigte sich Bürgermeister Bernhard Richter eher zurückhaltend beim Testen der Pralinen und der 750-Jahr-Törtchen, da er bekanntermaßen lieber Herzhaftes isst. Aber sowohl Siegfried Häußermann als auch Thomas Rattay waren begeistert von der PlayDay-Praline und der Praline mit dem Reichenbacher Logo, die gemeinsam mit der Schnittpraline und dem Honigtrüffel in einer Viererpackung verkauft werden. Auch hier hatten bereits am Abend der Auftaktveranstaltung die ersten Pralinen im Viererpack für 5,75 Euro den Besitzer gewechselt.

     

Ihr Ansprechpartner

Hauptamt
Hauptamt
Hauptstraße 7
73262 Reichenbach an der Fils