Festwochenende im Rahmen der 750- Jahr-Feier „Wir für uns“ - Reichenbach feiert das ganze Wochenende

Reichenbach hat mit einem fulminanten Festwochenende seine erste urkundliche Erwähnung vor 750 Jahren gefeiert. Jede einzelne Minute, die das Kreativteam und alle anderen Beteiligten in die Vorbereitung und Organisation des Festwochenendes investiert haben, hat sich gelohnt.

Ein tolles Festwochenende mit jeder Menge attraktiver Programmpunkte ist mit der Siegerehrung der Mannschaften, die sich am PlayDay beteiligt haben, zu Ende gegangen. Nach der Begrüßung mit schmissiger Musik durch den Musikverein Reichenbach „Glück Auf“ gaben Bürgermeister Bernhard Richter und der Leiter des Festteams Thomas Rattay gemeinsam mit Moderator Andreas Löffler am Freitagabend den Startschuss für ein mit Attraktionen gespicktes Wochenende. Dabei konnten sie nicht nur viele Bürgerinnen und Bürger, sondern auch eine Delegation aus Reichenbachs Partnerstadt Sainte-Savine begrüßen. Am Freitagabend fand auch der City-Lauf im Rahmen des Festes statt. Mit seinem Start mitten im Festgetümmel und nach schwülen und von einem Gewitter begleiteten 10 Kilometern durch das Lützelbachtal, wurden die knapp 100 Läufer frenetisch bei ihrem Zieleinlauf gefeiert und bejubelt. Im Anschluss an die Siegerehrung und nachdem es wieder trocken war, konnten die Gäste an der langen Tafel in der Hauptstraße und auf dem Rathausplatz nach Herzenslust schlemmen. Die zahlreichen Stände der Vereine und Organisationen hatten ein umfangreiches Essens- und Getränkeangebot zusammengestellt, so dass bei Grillhähnchen, Flammkuchen, Garnelen, Pommes oder klassischer Roter Wurst kaum ein Wunsch unerfüllt blieb. Bis tief in die Nacht wurde zwischen Rathausplatz und Hauptstraße mit fetziger Rockmusik von „Mama Pajama and friends“ gefeiert.

Nach einer kurzen Nacht ging es dann am Samstagmorgen auf der Bühne mit dem Reichenbacher Urgestein Volker Klenner weiter. Dieser unterhielt die Gäste beim Frühschoppen mit seinem Blues und seinen zahlreichen Coverversionen von Liedern aus den 60er und 70er Jahren und trotzte dabei dem heftigen Dauerregen. Alle Gäste fanden unter Schirmen und Rathausdach Unterschlupf und genossen ihren Frühschoppen.Der starke Regen am Morgen drohte das Programm ein wenig durcheinanderzuwirbeln. Vorsichtshalber verlegte das Kreativteam den Auftritt von „Just For Fun“ vom aufgeweichten Brunnenplatz in „Die Halle“.Nach einer kurzen Mittagspause ging es dann nahezu nahtlos mit dem gemeinsamen Auftritt der Reichenbacher Kinderbetreuungseinrichtungen weiter. Hier waren natürlich auch zahlreiche Geschwister, Eltern und Großeltern anwesend.Großen Anklang fanden auch die Auftritte der Hip Hop Gruppe der "Halle", der Gymnastikgruppe Fireflies vom  TV Reichenbach und der Rockband der Musikschule Reichenbach, jeweils perfekt anmoderiert von Andreas Löffler, der das Publikum mehr als unterhaltsam durch das ganze Wochenende begleitete.Beim Entenrennen gingen die 1.200 Enten auf ihre gewohnte Rennstrecke zwischen Gerberstraße und der Brücke hinter dem Rathaus. Wie in den vergangenen Jahren auch, säumten zahlreiche Kinder und Erwachsene das Ufer des Reichenbachs um das Rennen hautnah mitzuerleben. Für die schnellsten Rennenten sowie die letzte Ente gab es jeweils tolle Preise zu gewinnen.Ein besonderes Highlight war dann der Zieleinlauf der Staffelläufer des Liwa-Lauftreffes, die sich in die Partnerstadt von Reichenbach aufgemacht hatten, um aus Sainte-Savine die rund 490 km jeweils zu zweit etappenweise abzulaufen. Dort verabschiedet von Bürgermeister Arnaud sowie dem Partnerschaftskomitee und in Reichenbach von Bürgermeister Bernhard Richter und der Vorsitzenden des Partnerschaftskomitees Bernadette Perney begrüßt, zeigten sich die Besucher des Festes beeindruckt von der läuferischen Leistung der 11 Staffelläufer aus Reichenbach und Lichtenwald. Die Läufer genossen sichtlich die letzten Meter durch die Hauptstraße bis zur Bühne unter dem Beifall der Zuschauer. Von französischer Seite gab es für die Marathoni einen Pokal. Im Anschluss wurden die Mannschaften für den PlayDay auf der Bühne vorgestellt. Die Sprecher der 6 Ortsteams Siegenberg, West, Mitte, Nord, Risshalde und Ost brachten einhellig zum Ausdruck, dass bereits die Vorbereitungsphase für den PlayDay viel Spaß gemacht habe und alle sich auf den Sonntag freuen. Im Anschluss spielte die Band EHL mit dem Edgar Heinz Ludwig Zinnöcker als Frontmann und Namensgeber von EHL. Er hatte neben Liedern österreichischer Interpreten auch ein Geburtstagslied für Reichenbach mitgebracht und sorgte mit seinem Auftritt für beste Feierstimmung. Das vielfältige Essens- und Getränkeangebot rundete den Abend ab. „Just For Fun“ mit den Reichenbacher Musikern Thomas Albers und Ralf Brucker begeisterte das Publikum in der geänderten Location „Die Halle“ mit ihren Coverversionen bis früh in den Morgen.

„Suchet der Stadt Bestes“ – diese Worte aus Jeremiah 27 zogen sich durch den ökumenischen Gottesdienst mit dem der Festsonntag begann. Pfarrer Siegfried Häußler und Pfarrvikar Thomas Vogel gestalteten gemeinsam mit den Posaunenchören aus Reichenbach und Uhlbach sowie dem ökumenischen Arbeitskreis den Gottesdienst vor den vollbesetzten Bänken auf dem Rathausplatz.Um 11:30 Uhr gab es dann im Freibad im Grünen und auf dem Schulsportplatz den Startschuss zum PlayDay (siehe separater Artikel) für die sechs Teams. Die Gäste im Festbereich vor dem Rathaus konnten das Geschehen jeweils auf der großen Videoleinwand mitverfolgen. Diese Leinwand hatte aber bereits das komplette Wochenende über ermöglicht, das Geschehen auf der Bühne und dem Festgelände allen zu zeigen. Mit dem Einlauf der Mannschaften und der Siegerehrung endete der PlayDay. Bürgermeister Bernhard Richter nutzte die Chance und bedankte sich nicht nur bei allen am Gelingen des Festes Beteiligten sondern insbesondere auch beim Kreativ- sowie dem PlayDay-Team. Er zeigte sich sehr stolz auf das, was die Reichenbacher Bürgerinnen und Bürger an diesem unvergesslichen Festwochenende auf die Beine gestellt hatten. Gemütlich ließen die vielen Gäste den Abend ausklingen.

     

Ihr Ansprechpartner

Hauptamt
Hauptstra?e 7
73262 Reichenbach an der Fils