Blutspenderehrung am 11. Dezember – Fleißige Blutspenderinnen und -spender geehrt

In sehr kleiner Runde fand in diesem Jahr die Blutspenderehrung statt. Lediglich 2 von insgesamt 7 Blutspendern konnten ins Rathaus kommen, um Urkunde und Ehrennadel des Deutschen Roten Kreuzes entgegen zu nehmen.

Bürgermeister Bernhard Richter hatte die zu Ehrenden gemeinsam mit Fraktionsvertretern des Gemeinderates ins Rathaus eingeladen.
 
Bei Häppchen und kalten Getränken dankte Richter den fleißigen Blutspendern  für Ihre Bereitschaft Blut für andere zu spenden und sich damit in den Dienst der Gesellschaft zu stellen. Er hob die Bedeutung des Blutspendens hervor, nachdem es trotz wissenschaftlichen Fortschritts heutzutage immer noch nicht möglich ist, das so dringend benötigte Blut für  künstlich herzustellen. Dabei entspann sich auch eine Diskussion, ob man das Thema Organspende restriktiver regeln sollte. Beide Blutspender lobten auch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, die derzeit für das Deutsche Rote Kreuz in Reichenbach die örtlichen Blutspendetermine organisieren und durchführen.
Bernhard Richter freute sich, dass mit Hermann Mahr ein Blutspender für 175-maliges (!) und Hermann Fischer für 75-maliges Blutspenden besonders eifrige Blutspender gekommen waren und lobt die vorbildliche altruistische Einstellung der beiden.

Hermann Fischer (li) und Hermann Mahr (re) nach der Übergabe der Ehrennadel und der Urkunde.
Hermann Fischer (li) und Hermann Mahr (re) nach der Übergabe der Ehrennadel und der Urkunde.
     

Ihr Ansprechpartner

Hauptamt
Hauptstraße 7
73262 Reichenbach an der Fils