Reichenbacher Skatepark fertiggestellt

Bei strömenden Regen und wenig Sonnenschein wurden in der vergangenen Woche die für den Skatepark  fehlenden Skate-Elemente geliefert und aufgebaut.

Nachdem der Autokran aufgebaut war, konnte mit der Zusammensetzung des Skateparks begonnen werden. Auf der eigens hierfür neuangelegten Fahrfläche zwischen alter Schulturnhalle und dem Spielplatzschiff, nahm der Platz mit jedem abgeladenen Element mehr Form an. Trotz der schwierigen Wetterverhältnisse konnten bis zum Ende des ersten Tages alle Fertigteile verladen und vor allem zentimetergenau an die richtige Stelle positioniert werden.

Der Grundriss des Skateparks war fertiggestellt. An den beiden darauffolgenden Tagen wurden die notwendigen Feinarbeiten durchgeführt. Da die Anlage aus einer Vielzahl einzelner Elemente besteht, galt es zahllose Fugen und Öffnungen fachgerecht mit Epoxidharz und Mörtel zu verschließen. Die Anfahrtsbleche zu den Rampen mussten geschliffen und die Rails an der Oberkante der Elemente miteinander verschweißt werden. Ein freistehendes Rail musste zudem auf der Asphaltfläche fest eingelassen und verankert werden. Am letzten Tag der Montage erfolgte ein abschließender Feinschliff, bevor sämtliche Elemente der Anlage einen einheitlichen Anstrich erhielten.
 
Aufgrund von Abbinde- und Trocknungszeiten der Farbe und des Fugenmörtels, durfte die Anlage weitere drei Tage nicht betreten oder benutzt werden.
 
Seit diesem Dienstag nun kann die Anlage in vollem Umfang genutzt werden und ist das Ergebnis einer Erfolgsgeschichte, die mit einem Brief eines Schülers an den Bürgermeister begann. Durch die Begeisterung vieler Engagierter wurde die Idee eines Skateparks weiter in den Gemeinderat getragen. Dort wurde mit dem einstimmigen Beschluss für den Bau einer solchen Anlage der Grundstein für diese wichtige Angebotserweiterung der Jugendkultur in Reichenbach gelegt. Dass hierbei bis zur Fertigstellung alles positiv verlief, war vor allem der guten Zusammenarbeiten aller Beteiligten geschuldet.
Derzeit befindet sich eine offizielle Einweihungsfeier in der Planung und wird in Kürze auch über den Reichenbacher Anzeiger bekannt gegeben. Bis dahin sind alle Interessierten, Skater und BMXer herzlich eingeladen die Anlage  zwischen den Gebäuden Schulstraße 29 und 40ab sofort in Benutzung zu nehmen und ihr Können auszuprobieren.

     

Ihr Ansprechpartner

Hauptamt
Hauptamt
Hauptstraße 7
73262 Reichenbach an der Fils