Hochwasserschutz im Reichenbachtal: Förderbescheid über 2,9 Mio Euro

Becken schützt die Bürgerinnen und Bürger im Einzugsgebiet des Reichenbachs zukünftig vor einem hundertjährlichen Hochwasser

Bürgermeister Bernhard Richter und Regierungspräsident Wolfgang Reimer bei der Bescheidübergabe
Bürgermeister Bernhard Richter und Regierungspräsident Wolfgang Reimer bei der Bescheidübergabe

Am 22. Dezember 2017 hatte Bürgermeister Bernhard Richter Besuch von Regierungspräsident Wolfgang Reimer. Dieser überbrachte persönlich den Förderbescheid über 2.923.000 Euro für das Hochwasserrückhaltebecken am Reichenbach, das die Bürgerinnen und Bürger im Einzugsgebiet des Reichenbachs zukünftig vor einem hundertjährlichen Hochwasserereignis schützen wird.

Bürgermeister Bernhard Richter und Regierungspräsident Wolfgang ReimerDie Gesamtkosten für das Hochwasserrückhaltebecken Reichenbach liegen bei rund 4,5 Millionen Euro. „Eine Summe, die für eine einzelne Kommune, wie Reichenbach allein, schwer zu stemmen ist. Umso mehr freut es mich, dass wir hier mit Landesmitteln in Höhe von 2,9 Millionen Euro unterstützen können. 70 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten übernehmen damit wir“, so Regierungspräsident Reimer.

Bernhard Richter zeigte sich froh, dass damit dem Bau des Beckens nichts mehr im Wege steht: „Ich bin dankbar, dass uns das Land bei dieser Großinvestition finanziell unterstützt, denn alleine hätten wir das neben unseren anderen Aufgaben nicht geschafft“.Regierungspräsident Wolfgang Reimer führte an, dass im Jahr 2017 im Regierungsbezirk Stuttgart über 15 Millionen Euro in den Hochwasserschutz der Kommunen an Bächen und Flüssen und die Vorsorge gegen Starkregenereignisse geflossen sind. Insgesamt hat die Landesregierung den Städten und Gemeinden in diesem Jahr rund 40 Millionen Euro für Maßnahmen im Bereich Hochwasserschutz und Gewässerökologie zur Verfügung gestellt.Reimer erinnerte bei der Übergabe an das Hochwasser des Jahres 2007, das beträchtliche materielle Schäden verursacht hatte: „Dieses und viele andere Ereignisse zeigen, dass wir Hochwasserrisiken nicht unterschätzen dürfen.“ Der Bürgermeister erklärte Reimer anhand des Luftbildes im Rathaus die Eigenarten und vielen Vorzüge, für die die topografischen Gegebenheiten in Reichenbach sorgen.

Gleichzeitig nutzte er die Chance und ließ Reimer ins Gästebuch schreiben und lud ihn zum Spatenstich für das Becken ein. Als Dankeschön überreichte er dem Regierungspräsidenten ein Glas Rathaus-Honig sowie einen Jubiläumskalender.

     

Ihr Ansprechpartner

Hauptamt
Hauptamt
Hauptstraße 7
73262 Reichenbach an der Fils