Erlös Promitrunk zugunsten des Fischbrunnens

Stolze 6.720 Euro beträgt der aktuelle Spendenstand für die Wiederaufstellung des alten Fischbrunnens, den viele Reichenbacher Bürgerinnen und Bürger noch aus der Vergangenheit von seinem alten Standort in der Bahnhofstraße vor dem Gebäude Sichelstiel kennen.

Knapp 900 Euro stammen dabei aus dem Erlös des letztjährigen Promitrunks.Nachdem der Brunnen aus dem Jahr 1940/41 dem Neubau des Gebäudes Haus der Sinne weichen musste, hat sich insbesondere die SPD-Fraktion für die Wiederaufstellung des Brunnens in Reichenbach stark gemacht.Derzeit ist vorgesehen, den Brunnen im Reichenbachpark bei der Karlstraße wieder aufzubauen.Die Einspeisung des Brunnens wird über das Trinkwassernetz folgen. In einem Schachtbauwerk wird der Wasserkreislauf sowie die Elektrotechnik Platz finden. Die Verwaltung ist mit den entsprechenden Leistungsträgern in Kontakt. Derzeit wird der Brunnen selbst noch restauriert.
So ist das Oberteil mit den Fischköpfen derzeit zur Erneuerung der Wasserversorgung bei der Firma Mahr in Bearbeitung. Der Trog, Sockel und das Zwischenstück wurden bereits von der Firma Kahl entsprechend aufgearbeitet.

Im Rahmen der Ältestenratssitzung am 10. April besichtigten Bürgermeister Bernhard Richter sowie die Fraktionsvorsitzenden Wolfgang Baumann, Thorsten Höger (stv), Erwin Hees und Matthias Weigert den geplanten Standort. Immerhin 986 Euro hatten die Vertreter des Gemeinderats mit dem Verkauf des Promitrunks beim Weihnachtsmarkt 2016 erwirtschaftet.Gerne dürfen noch weitere Spenden für die Aufstellung des Fischbrunnens an die Gemeindekasse – Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen – IBAN: DE61 61150020 0030800029 – BIC: ESSLDE66XXX – überwiesen werden. Die Verwaltung stellt eine Spendenbescheinigung aus.

     

Ihr Ansprechpartner

Hauptamt
Hauptamt
Hauptstraße 7
73262 Reichenbach an der Fils